Startseite

OK_Illustration_1_1600x800

Lebensmittel sind kostbar

1 Million Tonnen genießbare Lebensmittel landen jährlich in Österreich im Müll, das mag man sich gar nicht wirklich vorstellen!

Eine Studie des Instituts für Abfallwirtschaft der Universität für Bodenkultur in Wien, zusammen mit der Umweltorganisation WWF Österreich, ergab, dass bis zu 133 kg genussfähige Lebensmittel im Wert zwischen 250 und 800 Euro jährlich pro Haushalt weggeworfen werden!

Es geht um den bewussten Umgang mit Lebensmitteln, darauf, zu achten nicht zu viel einzukaufen, Reste von Essen zu verwerten, abgelaufene Lebensmittel nicht gleich wegzuschmeißen, zu viel Geerntetes mit anderen zu teilen und noch vieles mehr. in Wirklichkeit braucht es jeden und jede einzelne von uns.

Ein gemeinschaftliches Projekt von Menschen, denen Lebensmittel am Herzen liegen und die es nicht sehen können, wenn etwas weggeschmissen werden muss.

Gefunden:

In Vorarlberg gibt es zwei Facebook-Gruppen zum Thema Lebensmittel verwerten:

"Foodsharing Vorarlberg – Fair-Teiler" und "Vorarlberg's Foodsharing - teilen statt wegwerfen". Auf diesen kann man übriggebliebene Lebensmittel, falsch oder zu viel eingekaufte Sachen, Ernteüberschüsse… posten.

Was darf in den Kühlschrank?

  • Die Lebensmittel müssen frisch und genießbar sein.
  • Sie dürfen abgelaufen sein, aber noch zum Verzehr geeignet.
  • Ernteüberschüsse
  • Eingekochtes, das frisch abgefüllt, gut verschlossen und mit Inhalt und Herstellungsdatum versehen ist.

Was darf nicht in den Kühlschrank?

  • Nichts Rohes, wie Fleisch und Fisch
  • Keine angebrochenen Packungen
  • Keine Lebensmittel, die offensichtlich schon verdorben sind bzw. die schon "räudig" aussehen oder riechen

 

Scroll to top
X